Dieses Corporate Blog enthält deutsche und englische Posts / This corporate blog contains german and english posts.
All german posts are translated into english.



Donnerstag, 17. Januar 2013

Better fabric transport by compensating presser foot with controlled soles

When sewing folded, hemmed, tape-reinforced or bound fabric edges with different material thicknesses, a compensating presser foot with adjacent, controlled soles can be helpful.

Compensating presser foot with adjacent, controlled soles Dürkopp Adler

The pressure from the presser spring is distributed to both soles resulting in an optimized material feed in the whole presser foot area.

This enables a steady sewing of different material thicknesses with different numbers of layers.

Big differences in material thicknesses


Small differences in material thicknesses

For Dürkopp Adler class 272-140342, the compensating presser foot 0272 006878 with edge of 2 mm on the right side of the needle and max. 4 mm stitch length is available for light to medium fabrics.
The sewing equipment is completed by the feed dog 0272 006613 and the throat plate 0272 006516.
When ordering a new machine, the complete sewing equipment can be ordered with number 0272 E00023.



Dürkopp Adler Class 272-140342


Besserer Nähguttransport durch Ausgleichsgelenkfuss mit zwangsläufig gesteuerten Sohlen

Beim Absteppen von gefalteten, gesäumten, durch Band verstärkten oder eingefaßten Stoffkanten und dadurch verursachten unterschiedlichen Materialstärken kann ein besonderer Ausgleichsgelenkfuss mit zwangsläufig gesteuerten Sohlen hilfreich sein.

Ausgleichsgelenkfuss mit zwangsläufig gesteuerten Sohlen Dürkopp Adler

Die von der Stoffdrückerfeder ausgeübte Kraft wird auf beide Fußsohlen verteilt, wodurch im gesamten Bereich des Ausgleichsgelenkfusses ein einwandfreier Nähguttransport erreicht wird.

Auch bei unterschiedlicher Anzahl von Stofflagen an der Kante ist so ein gleichmäßiges Absteppen möglich.

Grosser Unterschied der Materialstärken
 

Kleiner Unterschied der Materialstärken

Für die Dürkopp Adler Klasse 272-140342 steht dafür der Ausgleichsfuß 0272 006878 zur Verfügung mit Anschlag 2mm rechts der Nadel und max. 4 mm Stichlänge für leichtes bis mittlere Nähgut.
Dazu gehört der Transporteur 0272 006613 und die Stichplatte 0272 006516.
Bei Bestellung einer kompletten Maschine Klasse 272-140342 kann die komplette Näheinrichtung unter der Nummer 0272 E00023 bestellt werden.


Dürkopp Adler Klasse 272-140342


Montag, 14. Januar 2013

Seam quality depends on shape and length of counter tip of the sewing hook

If the seam quality is poor even though stitch regulator, hook and thread tension are well adjusted, the reason can be the following:
The counter tip of the hook together with the thread tension spring should control the upper thread as long as possible without drawing and feeding it from the thread reel for stitch lengths up to 4mm. For stitch lengths above 4mm, there should only be enough thread feed by the hook counter tip that the thread can be tightened well by the thread lever. Only an optimal shape and length of the counter tip of the hook can ensure this.

The counter tip should have its smallest width at "a". A cutoff at "b" is not allowed.

The distance between hook tip and hook counter tip should be 0,2 mm with a tolerance of +/- 0,4mm.
Hook counter tip: Pic. 1: Regular measure, Pic. 2: maximum difference, Pic. 3: lowest difference (overlapping)

If the hook counter tip is too short and the shape of the tip is too slim, the upper thread will fall down too early and will twist. This may lead to knots on the lower side of the fabric. If the hook counter tip is too long and cutoff at "b", the upper thread will fall down too early and will be feeded without tightening. This will lead to loops on the lower side of the fabric that are not tightened. When using unelastic threads (e.g. cotton), the thread may break.

Freitag, 11. Januar 2013

Form und Länge der Greifergegenspitze beeinflussen die Nahtqualität

Wenn trotz richtiger Fadenregulatoreinstellung, Greifereinstellung und Fadenspannungseinstellung sich keine optimale Nahtqualität ergibt, dann kann dieses folgende Gründe haben:
Die Greifergegenspitze soll gemeinsam mit der Fadenanzugsfeder den Oberfaden möglichst lange kontrollieren, ohne ihn von der Garnrolle nachzuziehen.
Dieses gilt für Stichlängen bis 4 mm. Bei Stichlängen über 4 mm darf aber auch nur soviel Oberfaden von der Greifergegenspitze vorgezogen werden, daß er anschließend vom Fadenhebel gut angezogen wird. Bei optimaler Länge und Form der Greifergegenspitze ist dieses gewährleistet.


Sie soll an der Stelle "a" ihr kleinstes Breitenmaß haben. Ein Hinterschnitt an der Stelle "b" ist unzulässig.

Der Abstand zwischen Greiferspitze und Greifergegenspitze 0 soll 0,2 mm betragen mit einer Toleranz von +/- 0,4 mm.

 
Ist die Greifergegenspitze zu kurz und die Form der Spitze zu schlank, dann fällt der Oberfaden zu früh ab. Er hat dann Zeit, sich zu verdrehen, d.h. es besteht die Gefahr der Knötchenbildung auf der Nähgutunterseite. Ist dagegen die Greifergegenspitze zu lang und die Spitze hinterschnitten, dann fällt der Oberfaden zu spät ab. Die Folge ist vorgezogener Oberfaden, der vom Fadenhebel nicht angezogen wird und nicht angezogene Fadenschlingen auf der Nähgutunterseite ergibt. Bei unelastischen Fäden (Baumwolle) kann außerdem Fadenreißen auftreten.

Montag, 7. Januar 2013

Dürkopp Adler awarded as global market leader for industrial sewing in automotive industry

A jury of leading experts has awarded 100 excellent performances from different areas in the online portal "Germany at its best".

In this competition in 2012, Dürkopp Adler was awarded as the "market leader for industrial sewing in automotive industry" in the category "Technology/ Innovation".

The campaign "Germany at its best", which was started in 2011 and was initiated by the government of the federal state of Nordrhein-Westfalen to recognize outstanding best practices in business, science, culture and sports and their engagement in this region of Germany.
The campaign itself has also won the well known Nikkei Advertising Award in December 2011.

We are very glad about this award presented by the secretary of economy of NRW, Garrelt Duin!

M-Type
Dürkopp Adler awarded as global market leader for industrial sewing in the automotive industry

Dürkopp Adler als Weltmarktführer für industrielle Nähtechnik im Automobil ausgezeichnet

Eine hochrangig besetzte Jury hat im Herbst 2012 die besten 100 Einträge aus dem Online Portal "Germany at its best" ausgewählt, bewertet und ausgezeichnet.

Dürkopp Adler erhielt dabei die Auszeichnung als "Weltmarktführer für industrielle Nähtechnik im Automobil".

Die seit Mitte 2011 existierende Kampagne „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen“ wurde vom Bundesland Nordrhein-Westfalen ins Leben gerufen, um für Bestleistungen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Sport zu werben und deren Engagement am Wirtschaftsstandort NRW zu würdigen.

Die Kampagne wurde sogar in Japan im Dezember 2011 mit dem renommierten Nikkei Advertising Award ausgezeichnet.

Nordrhein-Westfalen hat in den verschiedensten Bereichen Bestleistungen vorzuweisen, deutschland-, europa- und weltweit.

Wir freuen uns über die Auszeichnung durch Wirtschaftsminister Garrelt Duin zu unserer Bestleistung!

M-Type
Dürkopp Adler erhält Auszeichnung als Weltmarktführer für industrielle Nähtechnik im Automobil