Dieses Corporate Blog enthält deutsche und englische Posts / This corporate blog contains german and english posts.
All german posts are translated into english.



Dienstag, 28. August 2012

Ursachen für schlechten Sticheinzug

Ein schlechter Sticheinzug bei einer Nähmaschine hat häufig folgende Ursachen:
  • der Spulenfaden (Greiferfaden) ist zu stramm
  • der Ablauf des Spulenfadens (Greiferfadens) ist unregelmäßig
  • der Nadelfaden ist zu locker
  • die Vorschubbewegung ist unregelmäßig oder stimmt zeitlich nicht zum Nähmechanismus
  • Stichloch und Nähfußschlitz sind zuwenig ausgerundet
  • der Faden ist zu stark gezwirnt
Beim Doppelsteppstich müssen Nadel- und Greiferfadenspan­nung so aufeinander abgestimmt sein, dass die Verschlingung von Nadel- und Greiferfaden in die Mitte der Nahgutlagen gezogen wird. Dadurch wird eine größtmögliche Dehnfähigkeit und Haltbarkeit der Naht gewährleistet.

Die Greiferfadenspanneinrichtung besteht zum einen aus einer Bremsfeder bzw. -scheibe, jedoch hauptsachlich aus einer Spannungsfeder, die mit einer Schraube aui3en am Spulengehäuse befestigt ist und auf die Gehäusewand presst. Beim Einfädeln des Greiferfadens wird dieser hinter die Spannungsfeder geführt. Die Greiferfadenspanneinrichtung hat die Aufgabe, den Abzug des Greiferfadens zu bremsen und zu regulieren. Die Spannung läßt sich an der Befestigungs­schraube einstellen.

Spanneinrichtungen an Spulenkapsel für Greiferfaden

Beim Doppelkettenstich sind die Fadenspannungen dann rich­tig eingestellt, wenn der Nadelfaden an der Nähgutunter­lage eine punktförmige Schlinge bildet, durch die der möglichst lose liegende Greiferfaden mühelos gezogen wer­den kann. Die Regulierung der Greiferfadenspannung kann an einer Scheibenspannung oder Radspannung vorgenommen werden.

Freitag, 24. August 2012

Available compatible spare parts for Pfaff industrial sewing machines

Dürkopp Adler offers more than 600 compatible spare parts for Pfaff industrial sewing machines.
The available part numbers are listed in this overview .
The program is revised continuously and will be expanded as much as possible.

Many parts can be ordered online in the internet shop sew24.com (wear & tear parts) or including all other parts directly at Dürkopp Adler.
Special conditions for bulk orders are possible.
Requests can be sent to info@sew24.com.
Available compatible spare parts for Pfaff industrial from Durkopp Adler

Lieferbare kompatible Ersatzteile für Pfaff-Industrienähmaschinen

Dürkopp Adler bietet mehr als 600 kompatible Ersatzteile für Pfaff-Industrienähmaschinen an.
Die lieferbaren Materialnummern haben wir in einer Übersicht zusammengestellt.
Das Programm wird ständig überprüft und soweit wie möglich ausgeweitet.

Bestellbar sind die Teile online zum großen Teil im Internet-Shop sew24.com (Verschleißteile) oder inklusive aller übrigen gelisteten Teile direkt bei Dürkopp Adler.
Sonderkonditionen für Großbestellungen sind möglich.
Anfragen dazu können an info@sew24.com gerichtet werden.

Lieferbare kompatible Ersatzteile für Pfaff-Industrienähmaschinen von Dürkopp Adler

Montag, 20. August 2012

German Automotive Days Shanghai September 2012

Inhouse exhibition for manufacturer of automotive interior, car seats and other automotive components in Shanghai


Automotive Interior is in the focus of consumers. New material, design and safety
requirements have to be realized by producers. A challenging task for a high efficient
production.
The leading German suppliers of production equipment for Automotive Interior will
show the best machines and tools for leather and textile related operations. Take the
chance to inform yourself at the first GERMAN AUTOMOTIVE DAYS IN SHANGHAI.
Parallel to the machine show, you may attend to different presentations where special
solutions for your daily production problems are explained from German specialists.
The exhibition is clearly focused to automotive production needs and will be organized
by Duerkopp Adler Trading Shanghai.

…MEET THE POWER OF GERMAN TECHNOLOGY


See PDF-Flyer             Fax-Reply for registration



Exhibitors:

Amann
Dürkopp Adler
Efka
Expert Systemtechnik
Fortuna
Groz Beckert
Habraken Machines
PMF
Ring Perforating
Veit

Causes of skip stiches

Skip stiches happen when the hook point could not catch the needle thread loop.
This can be caused by:
  • bent needle
  • needle is not inserted correctly
  • the relation of the needle to the hook or vice versa has changed (needle bar rise, distance between hook point and needle, height of needle to the hook point)
  • needle thread loop is not created (needle thread is too elastic or too tight); the movement of the thread take up spring is too big
  • the throat plate (needle plate) is bent downwards or the stitch hole is too wide
  • the fabric does not rest correctly on the throat plate
  • the pressure of the presser bar is too low


  • Skip stich

Ursachen für Fehlstiche

Fehlstiche entstehen, wenn die Greiferspitze die Nadelfadenschlinge nicht erfassen konnte. Mögliche Ursachen sind:
  • verbogene Nadel
  • nicht richtig eingesetzte Nadel
  • die Einstellung der Nadel zum Greifer bzw. umgekehrt hat sich verändert (Schlingenhub, Abstand zwischen Greiferspitze und Nadel, Höhe der Nadel zur Greiferspitze)
  • die Nadelfadenschlinge bildet sich nicht aus (der Nadelfaden ist zu elastisch oder zu stark gespannt); die Fadenanzugsfeder macht eine zu große Bewegung
  • die Stichplatte ist nach unten durchgebogen oder das Stichloch ist zu groß
  • das Nähgut liegt nicht richtig auf der Stichplatte auf
  • der Druck der Stoffdrückerstange ist zu gering


  • Fehlstich

Freitag, 10. August 2012

Fullness device for classes 275, 175 and 176

The Dürkopp Adler sewing machines classes 275-140342, 275-740642, 175-141621 and 176-141621 can be retrofitted with a device for activating a preset fullness.

There are two types of devices:

With the first one you can activate the preset maximum fullness while sewing by pressing a second pedal. Depending on the pressure on the pedal, a fullness between zero and the maximum value will be entered into the seam. It is not necessary to take off a hand for activating. However, the pedal must be pressed as long as you need fullness.
The device can be ordered with part No. 0275 590014.
For class 275-140342, an additional knee lever kit must be ordered in case the machine is used without any compressed air.
With the second type, the preset fullness can be activated and deactivated by a push button.
The order numbers depend on the machine class.
For classes 175-141621 and 176-141621   Order No. 0175 590044
For classes 275-140342 und 275-740642   Order No. 0275 590044

Typical sewing operations for class 275-140342 with fullness device are:
sew wing pockets, darts and waist pleats, prefabrication fo lining, attach side panels to front or back parts sleeve seams, sew pocket flaps

Class 275-740642 with edge trimmer and fullness device is often used for:
sew undercollar to upper collar and trim, sew and trim front edges, attach waistband, darts

Class 175-141621 with fullness device is often used for:
Attach lining to facing, Rückenmittelnaht

Class 176-141621 with fullness device is often used for:
taping, attach skirt waistband

Sew breast side parts into front with Dürkopp Adler 275-140342 with fullness device

If you want to buy a new machine with an integrated fullness device, you can chose the classes 275-142342 and 275-742642.

Donnerstag, 9. August 2012

Mehrweiteneinstellung bei Klasse 275, 175 oder 176 nachrüsten

Die Dürkopp Adler-Nähmaschinen Klasse 275-140342, 275-740642, 175-141621 und 176-141621 können mit einer Mehrweiteneinstellung nachgerüstet werden.

Zur Nachrüstung stehen zwei Varianten zur Verfügung.

Bei der ersten kann eine voreingestellte maximale Mehrweite während des Nähens über ein Zweitpedal abgerufen werden. Je nachdem, wie stark das Pedal gedrückt wird, wird auch der Mehrweitenbetrag zwischen Null und dem Maximalwert eingearbeitet. Die Hand muß nicht vom Nähgut genommen werden, allerdings muß das Zweitpedal solange gedrückt bleiben, wie Mehrweite benötigt wird.
Die Bestellnummer dafür ist 0275 590014.
Wenn die Klasse 275-140342 ohne Druckluft betrieben werden soll, muß zusätzlich ein Kniehebelbausatz 0271 000661 zum Lüften des Nähfusses bestellt werden, .

Bei der zweiten Variante kann eine voreingestellte Mehrweite über einen Taster per Hand abgerufen und wieder ausgeschaltet werden.
Die Bestellnummern dafür sind abhängig von der Maschinenklasse.
Für Klassen 175-141621 und 176-141621   Bestellnummer 0175 590044
Für Klassen 275-140342 und 275-740642   Bestellnummer 0275 590044

Typische Anwendungen für Klasse 275-140342 mit Mehrweitensteuerung sind:
Flügeltaschen einnähen, Abnäher und Bundfalten, Futter vorfertigen, Seitenteile an Vorder- oder Rückenteile nähen (Wiener Nähte), Ärmelnähte, Taschenpatten nähen

Die Klasse 275-740642 mit Kantenbeschneideinrichtung wir eingesetzt für:
Ober- und Unterkragen zusammennähen und gleichzeitig beschneiden, vordere Kante vornähen und beschneiden, Besetzen an Saum nähen, Hosenbund aufnähen

Bei Klasse 175-141621 mit Mehrweitensteuerung sind dies:
Futter an Besetzen nähen, Rückenmittelnaht

Klasse 176-141621 mit Mehrweitensteuerung wird häufig eingesetzt für:
Lisieren, Rockbund aufnähen



Brustabnäher und Seitenteile in Vorderteil nähen mit Dürkopp Adler 275-140342 mit Mehrweitensteuerung


Möchte man beim Kauf einer neuen Maschine bereits eine eingebaute Mehrweitensteuerung bekommen, so stehen dafür die Klassen 275-142342 und 275-742642 zur Verfügung.

Montag, 6. August 2012

Best Practice: Visual bobbin thread monitor for Dürkopp Adler M-Type

Easy, affordable and effective: Control the remaining bobbin thread quantity through an inspection window and an additional bobbin illumination in the hook area!
The solution can easily be retrofitted with parts kits for different machine classes. The LED bobbin illumination 0867 591244 must be ordered in addition and can be conntected with the power supply 9850 001089.

The order numbers of the assembly kits depend on the bobbin diameter:

The parts kit 0867 591204 (bobbin diameter 26mm) fits for M-Type classes
827-160122
867-190020
867-190122
867-190322
867-190322-M

The parts kit 0867 591214 (bobbin diameter 32mm) fits for M-Type classes
867-190040
867-190142
867-190142-M
867-190342
867-190342-M

Open M-Type product overview

Visual bobbin thread monitor for Dürkopp Adler M-Type with bobbin illumination



Bobbin for visual thread monitor for Dürkopp Adler M-Type

The retrofit kit 0867 591204 consists of the part numbers:
1x 0867 140203 slider, right
1x 0867 150170 spring
4x 0867 150140 bobbin, diameter 26

The retrofit kit 0867 591214 consists of the part numbers:
1x 0867 140203 slider, right
1x 0867 150170 spring
4x 0867 150150 bobbin, diameter 32

Top-Lösungen: Visueller Restfadenwächter für M-Type von Dürkopp Adler

Einfach, günstig und effektiv: Durch ein Sichtfenster und eine Spulenbeleuchtung im Greiferraum kann die Restfadenmenge des Unterfadens visuell kontrolliert werden.

Zum nachträglichen Einbau stehen Anbausätze für verschiedene Maschinenklassen zur Verfügung. Zusätzlich muß die LED-Spulenbeleuchtung 0867 591244 bestellt werden, die an das Netzteil mit der Nummer 9850 001089 angeschlossen werden kann.

Die Bestellnummern der Anbausätze sind abhängig vom Spulendurchmesser:

Der Anbausatz 0867 591204 (Spulendurchmesser 26mm) passt für die Unterklassen
827-160122
867-190020
867-190122
867-190322
867-190322-M

Der Anbausatz 0867 591214 (Spulendurchmesser 32mm) passt für die Unterklassen
867-190040
867-190142
867-190142-M
867-190342
867-190342-M

Zur Dürkopp Adler M-Type Produktübersicht

Visueller Restfadenwächter für Dürkopp Adler M-Type mit Spulenbeleuchtung


Spule für visuellen Restfadenwächter M-Type von Dürkopp Adler
Der Bausatz 0867 591204 besteht aus den Teilenummern
1x 0867 140203 SCHIEBER, RECHTS
1x 0867 150170 DRUCKFEDER
4x 0867 150140 SPULE, DURCHMESSER 26

Der Bausatz 0867 591214 besteht aus den Teilenummern
1x 0867 140203 SCHIEBER, RECHTS
1x 0867 150170 DRUCKFEDER
4x 0867 150150 SPULE, DURCHMESSER 32

Freitag, 3. August 2012

Best Practice: Stacker for pocket welting sewing unit 745-34

The automatic Dürkopp Adler pocket welting sewing unit for runstitching of rectangular or slanted piped pockets, flap pockets and welt pockets can be retrofitted with a stacker.
The sewn material will be picked by the stacker after thread cutting and foot lifting, moved away from the machine and stacked, keeping the bundle order.
In the meantime the seamstress can begin with the next part.
For the sewing units Class 745-34, Variants A, B, D and F, the flip stacker 0745 597554 is offered. When stacking "sidewards", also a table extension 0745 597684 is required.

Flip stacker for Dürkopp Adler pocket welting sewing unit 745-34 (Variants A, B, D and F)



For the Speedpocket sewing unit 745-34 S, you can retrofit a universtal grip stacker 0745 427514.

Grip stacker for Dürkopp Adler Pocket welting sewing unit 745-34 S ("Speedpocket")


More informationen about Dürkopp Adler pocket welting sewing units

Top-Lösungen: Stapler für Paspeltaschen-Nähanlage 745-34

Die Dürkopp Adler-Nähanlage 754-34 zum Vornähen von Paspel-, Patten- und Leistentaschen kann nachträglich mit einem Stapler ausgerüstet werden.
Das Nähgut wird nach dem Fadenabschneiden und dem Nähfußlüften durch den Stapler erfasst, von der Maschine wegbewegt und unter Beibehaltung der Bündelordnung übereinander gelegt. Währenddessen kann die Näherin bereits mit der Bearbeitung des nächsten Teils beginnen.

Für die Nähanlagen Klasse 745-34 der Varianten A, B, D und F steht der Stapler mit der Bestellnummer 0745 597554 zur Verfügung. Zum Abstapeln "zur Seite" wird zusätzlich eine Tischverbreiterung mit der Nummer 0745 597684 benötigt

Überwurfstapler für Dürkopp Adler Paspeltaschen-Nähanlage 745-34 (Varianten A, B, D und F)


Für die Speedpocket-Nähanlage 745-34 S gibt es eine universelle Abstapelvorrichtung mit Ablage (Zangenstapler) mit der Bestellnummer 0745 427514.

Zangenstapler für Dürkopp Adler Paspeltaschen-Nähanlage 745-34 S

Weitere Informationen über Dürkopp Adler Paspeltaschen-Nähanlagen